Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gerade erst gestohlen, schon kontrolliert

Kiefersfelden - Die Polizei kontrollierte den Lieferwagen zweier Rumänen. Was die Beamten dann im Laderaum fanden, erregte bei ihnen zu Recht großes Misstrauen.

Einen Lieferwagen mit Innsbrucker Kennzeichen unterzogen die Beamten der Polizeiinspektion Kiefersfelden Samstagnacht einer näheren Kontrolle. Die beiden rumänischen Fahrzeuginsassen konnten sich ordnungsgemäß ausweisen und es ergab sich auch kein Hinweis auf Alkohol- oder Drogenkonsum.

Während eine Motorsäge im Laderaum nicht ungewöhnlich war, zogen vier eingewickelte und verdeckt abgelegte Navigationsgeräte eine genauere Betrachtung nach sich. Weitere mitgeführte Gegenstände, die beim Überwinden von mechanischen Absperrungen durchaus Verwendung finden, steigerten das Misstrauen der Kollegen nochmals deutlich.

Ermittlungen zur Herkunft der Geräte führten schließlich innerhalb kurzer Zeit zu aufschlussreichen Erkenntnissen: die Gegenstände waren bei einem Einbruch kurz vor der polizeilichen Kontrolle in Rosenheim von einer Baustelle entwendet worden.

Während das Diebesgut sichergestellt wurde, wurden die beiden Beschuldigten wegen besonders schwerem Diebstahl dem Haftrichter vorgeführt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa