Polizei Wasserburg sucht Zeugen

14 Kilometer lange Dieselspur auf B15 zwischen Rott am Inn und Soyen

Soyen - Die Polizei ist auf der suchen nach einem unbekannten Lkw-Fahrer, welcher aufgrund eines undichten Tanks eine kilometerlange Dieselspur auf der B15 zu verantworten hat. 

Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer hinterließ in der Nacht vom 13. Mai auf 14. Mai eine etwa 14 kilometerlange unterschiedlich starke Dieselspur auf der B15. Wie in den frühen Morgenstunden bekannt wurde, verlief die Spur von auf der B15 von der Ortschaft Lengdorf bei Rott am Inn bis hin zum Lkw-Rastplatz Graben bei Soyen. 

Am Ende der Spur konnte auf dem Rastplatz mehrere Pfützen Diesel festgestellt werden. Der komplette Platz war derart verschmutzt, dass die Feuerwehr Ramerberg und Soyen vor Ort kamen und zudem ein spezielles Reinigungsfahrzeug eingesetzt werden musste. Es ist anzunehmen, dass die die schmierige Flüssigkeit aus einem undichten Tank eines Lkw austrat. 

Am Rastplatz bei Graben hat der Fahrer mutmaßlich den Tank wieder in Stand gesetzt. Dabei lief eine nicht unerhebliche Menge Diesel aus. Neben der schädlichen Wirkung auf die Umwelt wurde zudem eine erhebliche Verkehrsgefahr verursacht. Die Polizei Wasserburg sucht dringend nach Zeugen, die Angaben zum Verursacherfahrzeug auf der B15 machen können. Sachdienliche Hinweise werden unter Tel. 08071/9177-0 erbeten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg am Inn

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT