Zwei Haftbefehle in Kolbermoor vollstreckt

Hausbesuch der Bundespolizei endet in der JVA Bernau 

Kolbermoor - Damit hat der Mann in Kolbermoor wohl nicht gerechnet. Schon in den frühen Morgenstunden klingelten Beamte der Bundespolizei Rosenheim an seiner Tür. Das erwartete den Mann:

In den Morgenstunden klingelten die Bundespolizisten an einer Kolbermoorer Wohnung. Unmittelbar nachdem der aufgesuchte Bewohner an der Tür erschienen war, eröffneten ihm die Beamten zwei Haftbefehle. Die Staatsanwaltschaften in München und Traunstein suchten nach dem Mann, weil er wegen Leistungserschleichung Geldstrafen in Höhe von insgesamt 2.300 Euro zu zahlen hatte.

Da der verurteilte Schwarzfahrer die geforderte Summe nicht aufbringen konnte, wurde er verhaftet. Anschließend brachten die Bundespolizisten den Deutschen in die Justizvollzugsanstalt nach Bernau. Dort wird er ersatzweise 170 Tage verbringen müssen.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser