Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feuerwehreinsatz in Kolbermoor

"Knistern" stellt sich als Balkonbrand heraus

Kolbermoor - Erst hörte der Bewohner nur ein "Knistern". Als der Mann dem Geräusch nachging, stellte sich jedoch heraus, dass er schnell die Hilfe der Feuerwehr brauchen würde.

Am 13. Februar gegen 8.20 Uhr bemerkte ein 42-jähriger Kolbermoorer ein "Knistern" auf seinem Balkon. Als der Mann dem Geräusch nachging, stand bereits der Balkon sowie ein auf der der Terrasse befindlicher Schrank in Flammen. Die durch den Mann gerufene Feuerwehr Kolbermoor war mit 25 Mann im Einsatz und konnte den Brand schnell ablöschen, noch bevor er auf das Haus übergreifen konnte.

Durch den Versuch, den Brand selbst zu löschen, verletzte sich der 42-Jährige Mann leicht an den Händen. Er begab sich selbst in ärztliche Behandlung. Wie der Brand genau entstand, müssen die weiteren Ermittlungen der Polizei Bad Aibling zeigen. Es wird bis dato von einer fahrlässigen Verursachung durch eine Kerze ausgegangen. Der Sachschaden wird auf ca. 6000 Euro beziffert.

Pressemeldung Polizei Bad Aibling

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare