Frau will in Mangfall springen

Streit mit Folgen in Kolbermoor

Kolbermoor - Nach einem Streit will eine 47-Jährige in Kolbermoor in die eiskalte Mangfall springen. Die Polizei und einige Passanten können Schlimmeres verhindern.

Am 24. Januar gegen 1.30 Uhr kam es in Kolbermoor zu einem Streit zwischen einer 47-Jährigen und ihrem Ex-Mann. Nach dem Streit verließ die Frau die Wohnung und teilte über das soziale Netzwerk Whats-App mit, dass sie sich das Leben nehmen wird.

Sofort verständigte Streifenbesatzungen der Polizei Bad Aibling konnten die Frau auf einer Mangfallbrücke in Kolbermoor antreffen. Sie war bereits über das Geländer der Brücke geklettert und wollte in die eiskalte Mangfall springen.

Zusammen mit einem aufmerksamen Passanten konnte die Frau an ihrem Vorhaben gehindert werden. Die Dame wurde anschließend dem Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus eingewiesen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Aibling

Generell berichten wir nicht über Suizidversuche oder Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bietet auch der Krisendienst Psychiatrie für München und Oberbayern unter 0180-6553000.Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.krisendienst-psychiatrie.de.

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT