Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach eskaliertem Streit in Rosenheim

Kolbermoorer (43) greift Polizisten an und beleidigt sie als „Bastarde“ und „Hurensöhne“

Am Mittwochabend (22. September) gegen 19.15 Uhr kam es in Rosenheim zu einem Streit, der eskalierte. Als die Polizei in der Folge eingreifen wollte, ging einer der Streithähne auf sie los.

Pressemitteilung im Wortlaut

Rosenheim - Ein 43-jähriger Mann aus Kolbermoor hatte mit Passanten in Rosenheim einen lautstarken Streit. Als die Polizei verständigt wurde, saß der Mann in einem fremden Vorgarten und weigerte sich, trotz mehrfacher Aufforderung der Polizei zu gehen. Die Beamten stellten auch schnell fest, dass der Kolbermoorer stark alkoholisiert ist und den weiteren Platzverweisen kam der Mann nicht nach. Der 43-Jährige musste in Gewahrsam genommen werden, wurde dabei immer aggressiver und gewaltbereiter. Er beleidigte die eingesetzten Beamten der Rosenheimer Polizei, betitelte sie mit „Hurensöhne“, „Bastarde“ und weiteren sexistischen Gewaltausdrücken.

Als ihm Handfesseln angelegt werden sollten, versuchte er nach einer 23-Jährigen bzw. einem 24-jährigen Polizeibeamten zu treten. Die Einsatzkräfte konnten den Tritten ausweichen und wurden nicht verletzt. Der 43-Jährige musste die restliche Nacht in einer Ausnüchterungszelle der Rosenheimer Polizei verbringen. Einen Atemalkoholtest verweigerte er. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie wegen versuchter Körperverletzung. Der Vorfall wurde in weiten Teilen von der mitgeführten BodyCam der Polizeibeamten aufgenommen und dokumentiert.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare