Stau war bis zu 20 km lang

Blockabfertigung an der A93 bei Kufstein - Unfall im Stau auf Höhe Gletschergarten

Am frühen Montagmorgen des 15. März kam es auf österreichischer Seite zu einer Blockabfertigung. Diese hielt bis 9.30 Uhr an.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Kufstein - Am Montag, den 15. März, führte die österreichische Polizei ab 5 Uhr auf der A12 vor der Ausfahrt Kufstein erneut eine Lkw-Dosierung durch. Es wurden zu Beginn 150 Lkws abgefertigt. Die Zahlen wurden ab 7 Uhr bis zum Ende der Maßnahmen um 8.30 Uhr auf 200 Lkws pro Stunde erhöht.

Die Lastwagen stauten sich auf der A93 auf dem rechten Fahrstreifen bis über die Anschlussstelle Reischenhart hinaus und erreichte gegen 9 Uhr mit 20 km die Maximallänge. Um 7.40 Uhr ereignete sich im Stau auf Höhe Gletschergarten ein Auffahrunfall ohne Verletzte zwischen zwei Lkws, wodurch die die rechte Fahrspur für zwei Stunden blockiert war.

In dieser Zeit wurde der gesamte Verkehr über die linke Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Auch durch diesen Unfall dauerte es bis 9.30 Uhr, bis sich der Stau auf der A93 komplett aufgelöst hat. Kräfte der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim mit Unterstützung der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim sorgten dafür, dass die Beeinträchtigungen für den Individualverkehr so gering wie möglich blieben.

Auch wurden Verstöße gegen das Überholverbot konsequent geahndet. Die nächsten planmäßigen Dosierungsmaßnahmen durch Österreich finden am 10. Mai, 11. Mai, 12. Mai und 14. Mai statt.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © Josef Reisner

Kommentare