Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Keine Bremsen: Rollende Gefahr auf der A8

Landkreis - Die Verkehrspolizei Rosenheim hatte ein durchaus ereignisreiches Wochenende. Das negative "Highlight" war ein Fahrer, der ohne Bremsen unterwegs war.

Auch an diesem Wochenende herrschte im Dienstbereich der Verkehrspolizei Rosenheim wieder teilweise dichter bis stockender Reiseverkehr in die Skigebiete und aus diesen zurückkommend.

Am Samstagvormittag ereignete sich auf der Inntalautobahn in nördlicher Fahrtrichtung bei zähfließendem Verkehr kurz vor dem Inntaldreieck ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Personen wurden dabei nicht verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf circa 12.000 Euro.

Ohne Bremse auf der A8 unterwegs

Am Freitag ab 17.45 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer über Notruf bei der Polizei, dass ein silberner Opel Corsa mit auffälliger Fahrweise auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs ist. Der Corsa fiel das erste mal an der Gefällstrecke des Irschenbergs auf. Zwischen dem Inntaldreieck und der Anschlussstelle Rosenheim verursachte er dann einen Verkehrsunfall, war beim Eintreffen der Streife am Unfallort jedoch nicht mehr dort. Kurz darauf fiel der Corsa auf Höhe der Anschlussstelle Frasdorf erneut durch seine Fahrweise auf. Nach mehreren erfolglosen Versuchen konnte das Fahrzeug erst kurz vor der Anschlussstelle Neukirchen von einer Polizeistreife angehalten werden. Der Grund für die Fahrweise wurde schnell klar, denn der 43-jährige Fahrer stand unter starkem Medikamenteneinfluss, außerdem funktionierte die Bremse seines Fahrzeugs nicht.

Der Führerschein des Mannes wurde sofort sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet, außerdem wurde ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Wem der silberne Opel Corsa mit Münchner Kennzeichen am späten Freitag Nachmittag aufgefallen ist, wird gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08035 / 90680 zu melden.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare