Lasermessung in Hohenofener Straße

BMW rauscht mit 110 km/h in 50-er-Kontrolle der Polizei

Rosenheim - Mehr als doppelt so schnell wie erlaubt, war ein 22-jähriger BMW-Fahrer aus Rosenheim unterwegs. Diese Strafe erwartet ihn jetzt:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Beamte der Rosenheimer Polizei führten am Sonntagnachmittag im Bereich der Hohenofener Straße eine Geschwindigkeitskontrolle mittels Lasermessgerät durch. Gegen 14 Uhr wurde ein BMW mit einer Geschwindigkeit von rund 110 km/h gemessen, statt der erlaubten 50 km/h.

Den 22-jährigen Fahrer aus Rosenheim erwartet jetzt ein Bußgeld, Punkte in Flensburg sowie zwei Monate Fahrverbot. Durch die Verwaltungsbehörde wird geprüft werden, ob der Bußgeldsatz verdoppelt wird, da aufgrund der hohen Geschwindigkeit von einer vorsätzlichen Handlung ausgegangen werden kann. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Matthias Balk/dpa

Kommentare