Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei spendiert Bußgeld, Punkte und Fahrverbot

Mercedes-Fahrer (29) aus dem Saarland rast mit 110 Sachen durch Kiefersfelden

Die Polizei stoppte einen Mercedes-Fahrer aus dem Saarland mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit im Gemeindebereich von Kiefersfelden.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Kiefersfelden - In der Nacht vom 31. August auf den 1. September wurden durch Kräfte der Polizeiinspektion Brannenburg, im Gemeindebereich Kiefersfelden Verkehrskontrollen, insbesondere mit Augenmerk auf Geschwindigkeitsverstöße, durchgeführt.

Hierbei erreichte ein 29-jähriger Fahrzeuglenker aus dem Saarland mit seinem Mercedes den traurigen „Tagesrekord“ von 110 km/h bei erlaubten 60 km/h innerorts. Den Fahrer erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 400 Euro, zwei Punkte in Flensburg, sowie ein Monat Fahrverbot.

Pressemitteilung Polizei Brannenburg

Rubriklistenbild: © Frank Rumpenhorst / dpa

Kommentare