Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Motorradfahrer auf B15 schwer verletzt

Wasserburg - Ein 38-jähriger Motorradfahrer kam am Mittwoch nach einem Unfall auf der B15 schwer verletzt ins Klinikum. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6000 Euro.

Am Mitttwoch kam es am späten Nachmittag auf der B15 Einmüdung nach Rott zu einem Unfall, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde.

Gegen 16.50 Uhr war ein 41-jähriger mit seinem VW-Bus (Wohnmobil) Richtung Rosenheim unterwegs, wobei er ohne es zu bemerken dauerhaft rechts blinkte. Der 38-jährige Motorradfahrer aus dem Landkreis Ebersberg wollte von Rott kommend nach links Richtung Wasserburg abbiegen und ließ sich vermutlich vom rechten Blinker des VW-Busses täuschen. Er bog so knapp vor dem VW-Bus in die B15 ein, dass es zum Zusammenstoß kam.

Der Motorradfahrer musste mit mehreren Knochenbrüchen durch den Rettungsdienst in das Klinikum Rosenheim gebracht werden, der Fahrer des VW-Busses blieb unverletzt.

Der insgesamt entstandene Schaden dürfte etwa 6000 Euro betragen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare