Nach über einem Jahr geschnappt

Münchner (16) knackt und beschädigt Oldtimer

Bereits im Jahr 2019 hat ein 16-Jähriger Oldtimer in einer Tiefgarage erheblich beschädigt und konnte jetzt, nach über einem Jahr Ermittlungen, ausfindig gemacht werden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

München/Oberföhring - Bereits im Zeitraum von Samstag, 23. November 2019 bis Sonntag, 12. Januar 2020 wurden im Bereich Oberföhring durch einen bislang unbekannten Täter zwei in einer Tiefgarage geparkte Oldtimer eines 55-jährigen Münchners erheblich beschädigt und geöffnet. Aus den geöffneten Fahrzeugen wurden mehrere Gegenstände im Wert von mehreren hundert Euro entwendet.

Durch den Tatverdächtigen wurden insbesondere die Motorhaube und die Außenspiegel stark beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt mehrere tausend Euro. Zunächst wurde eine Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen konnten durch das Kommissariat 92 (Spurensicherung) daktyloskopische Spuren gesichert werden.

Mittels eines sogenannten AFIS-Gutachten beim Bayerischen Landeskriminalamt konnten die gesicherten Spuren dem 16-jährigen Tatverdächtigen aus München zugeordnet werden. Die Ermittlungen werden durch das Kommissariat 55 des Polizeipräsidiums München geführt.

Pressemitteilung Polizei München

Rubriklistenbild: © Fabian Strauch (dpa)

Kommentare