Bei Verkehrskontrolle in Neubeuern

Zu viel „getankt“: Polizei stellt Führerschein von 27-Jähriger sicher

Neubeuern - Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Neubeuern wurde bei einer 27-Jährigen Alkoholgeruch festgestellt, nach einem Alkoholtest der Führerschein sichergestellt.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Eine 27-jährige Dame aus dem südlichen Landkreis wurde in Neubeuern durch Beamte der Polizei Brannenburg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei begründete Alkoholgeruch im Wagen die Notwendigkeit eines Atemalkoholtests vor Ort.

Da dieser über 0,5 Promille ergab, wurde der Wagen der Dame verkehrssicher abgestellt, die Fahrzeugschlüssel einbehalten und anschließend ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser bestätige den zuvor erhaltenen Wert von deutlich über 0,5 Promille.

Die Dame muss nun mit einem Fahrverbot von einem Monat, 500 Euro Bußgeld und den Verfahrenskosten rechnen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Rubriklistenbild: © Uli Deck

Kommentare