Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fahrer war im Auto

Dreiste Aktion: Oberaudorfer zerkratzt grundlos Auto

Oberaudorf - Ein 41-jähriger Samerberger hat wohl kaum seinen Augen getraut, als ein alkoholisierter Oberaudorfer sein Auto völlig grundlos mit einem Schlüssel verkratzt hat.

Am Freitag gegen 14.15 Uhr saß ein 41-jähriger Samerberger nichtsahnend in seinem Peugeot, welcher ordnungsgemäß vor dem Bahnhof in Oberaudorf parkte. Was er dann beobachtete, konnte er kaum glauben: ein knapp 60-jähriger Oberaudorfer Berufskraftfahrer ging an dem Auto vorbei und verkratzte absichtlich und völlig grundlos mit einem Schlüssel den Kotflügel des Autos

Anschließend wollte der Täter in aller Ruhe weiter nach Hause gehen, wurde jedoch vom überraschten Fahrzeugführer aufgehalten und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Durch den tiefen Kratzer im Lack entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro.

Auch wenn der Täter versuchte, sein Handeln auf die starke Alkoholisierung von über 2 Promille zu schieben, erwartet ihn nun eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung. Obwohl der Täter zu Fuß unterwegs war, wird zusätzlich die Führerscheinstelle informiert, da durch sein Verhalten Zweifel an der Geeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen bestehen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare