Polizeieinsatz in Oberaudorf

Betrunkener "Schwarzangler" fischt im Trüben - und kassiert Anzeige

Oberaudorf - Frei nach dem US-Filmklassiker „Einen Goldfisch an der Leine“ versuchte sich offenbar am vergangenen Samstagabend, 27. April, ein 60-Jähriger beim Fischdiebstahl aus dem Dorfweiher in Oberaudorf.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Passanten hatten den Mann aus dem südlichen Landkreis Rosenheim mit ausgeworfener Angel am Dorfweiher in der Bad-Trißl-Straße sitzen sehen und daraufhin die Polizei in Kiefersfelden verständigt.

Die Überprüfung des 60-Jährigen durch eine Streife hat dann ergeben, dass der „Angler“ ohne jegliche fischerreichrechtliche Erlaubnisse mit eigens mitgebrachten Ködern und Angel den im Weiher eingesetzen Fischen nachstellte. 

Nachdem ihm eröffnet wurde, dass das Gewässer lediglich mit Goldfischen besetzt sei, äußerte der erheblich alkoholisierte Schwarzfischer, er wäre auch mit einem solchen zufrieden gewesen. Weil ihm das „Petri Glück“ bis zu seiner Kontrolle nicht hold war, ist kein Fisch in Mitleidenschaft gezogen worden und auch kein Schaden entstanden. Den 60-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen versuchten Fischdiebstahls. Seine Angel wurde sichergestellt.

Pressemeldung Polizei Kiefersfelden

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT