Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Verletzte und hoher Schaden

Missglücktes Überholmanöver führt zu heftigem Unfall bei Oberaudorf

Am Sonntagnachmittag (2. Oktober) ereignete sich auf der Staatsstraße 2089 nördlich von Niederaudorf ein Verkehrsunfall zwischen zwei Autos.

Die Meldung im Wortlaut:

Oberaudorf - Ein 45-jähriger Kufsteiner fuhr gerade mit seinem VW in Richtung Brannenburg, als er kurz nach dem Ortsausgang Niederaudorf nach links abbiegen wollte. Eine dahinterfahrende 35-jährige BMW-Lenkerin aus Kiefersfelden erkannte dies nicht und wollte überholen, woraufhin es zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam.

Durch die Kollision kam die Überholende nach links von der Fahrbahn ab und stieß dort gegen das Endstück einer Leitplanke, wodurch ihr Pkw zurück auf die Fahrbahn schleuderte und auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand kam. Die Fahrerin wurde in ihrem schwer beschädigten Auto glücklicherweise weder eingeklemmt noch schwerer verletzt und konnte mit der Hilfe von Ersthelfern aus eigener Kraft aus ihrem Fahrzeug klettern.

Der VW-Fahrer konnte seinen ebenfalls erheblich beschädigten Wagen auf der Straße halten. Auch er wurde nur leicht verletzt, seine Beifahrerin blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen sowie der Straßeneinrichtung entstand ein Gesamtschaden von mehreren zehntausend Euro.

Während der Unfallaufnahme sowie den Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die Staatsstraße durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Niederaudorf und der Polizeiinspektion Brannenburg in beide Richtungen für rund eine Stunde gesperrt werden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Brannenburg

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder / dpa

Kommentare