Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei Oberau in Österreich

Tödlicher Alpinunfall - Beim Pilze sammeln abgestürzt

Seit Mittwochmorgen wurde ein Mann im österreichischen Oberau in Tirol vermisst. Wie sich herausstellte, erlitt der 46-Jährige einen tödlichen Unfall in den Bergen.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Oberau (Österreich) - Seit dem 21. Juli, circa 11 Uhr war ein 46-jähriger Ungar im Bereich Oberau, Rosskopfhütte abgängig. Der Mann war dort zum Pilze suchen unterwegs.

Gegen 11 Uhr meldete sich der Mann zum letzten Mal bei seinen Angehörigen, dann brach der Kontakt ab. Suchaktionen unter Beteiligung der Bergrettung Auffach, Wörgl/Niederau und Kramsach, von Bergrettungshunden, Polizeidiensthunden, dem Polizeihubschrauber, der Alpinpolizei und der Polizei Kufstein, verliefen vorerst negativ.

Am Donnerstagvormmittag (22. Juli) wurde der Mann tot im Bereich des Weilers Katzenberg in Oberau aufgefunden und mit dem Polizeihubschrauber geborgen. Nach bisherigem Ermittlungsstand dürfte der Mann abgestürzt sein. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Pressemitteilung Landespolizeidirketion Tirol

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare