Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schallende Ohrfeige nach Ladendiebstahl

Rosenheim - Eine beherzte Verkäuferin lief einer Ladendiebin in den Salingarten hinterher - und kassierte eine schallende Ohrfeige. Die Täterin flüchtete.

Am Donnerstagabend bemerkte eine aufmerksame Verkäuferin eines Bekleidungsgeschäftes in der Münchener Straße eine junge Dame mit Einkaufstüte, bei welcher beim Betreten des Geschäftes die Diebstahlssicherung anschlug.

Als sie daraufhin die Dame ansprach, ließ diese die Tüte im Geschäft zurück und flüchtete in den angrenzenden Salingarten. Die Verkäuferin nahm die Verfolgung auf und konnte die Dame auch noch kurz festhalten, kassierte von dieser jedoch eine schallende Ohrfeige. Anschließend konnte sie ihre Flucht unerkannt fortsetzen.

In der zurückgelassenen Einkaufstüte befanden sich zahlreiche Bekleidungsstücke, welche offenbar kurz zuvor aus einem anderen Geschäft in der Münchener Straße entwendet wurden. Die Täterin konnte wie folgt beschrieben werden: max. 20 Jahre alt, ca. 165 cm, ca. 100 kg, südländischer Typ, schulterlange, dunkle, gewellte Haare, bekleidet mit einem weißen Oberteil, weißer Strickjacke und schwarzer enger Hose. Die Dame befand sich zudem in Begleitung einer ca. 40 Jahre alten Frau, ca. 158 cm, schlank, bekleidet mit einem blauen Jogginganzug. Unter Umständen handelte es sich bei der Begleiterin um die Mutter der Täterin.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon 08031 / 200 –0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare