Polizei Bad Aibling sucht Unbekannten

„Mit Verkehrssituation unzufrieden“: Radfahrer schneidet Auto - doch damit nicht genug

Bad Aibling - Ein bislang unbekannter Radfahrer war mit einer „Verkehrssituation" unzufrieden. Er schnitt ein Auto und legte sein Rad mitten auf die Fahrbahn - doch damit nicht genug.

Pressemeldung der Polizei im Wortlaut:

Am 28.07.2020 gegen ca. 16.45 Uhr war ein Fahrradfahrer mit einer vorangegangenen Verkehrssituation mit einem Opel Corsa in der Thürhamer Straße in Bad Aibling nicht einverstanden. So kürzte der Radfahrer über einen Radweg an der Ebersberger Straße ab, um anschließend wieder vor dem 61-jährigen Fahrzeugführer aus Bad Aibling zu sein. Er legte sein Fahrrad auf die Fahrbahn, stellte sich hinzu und wollte so den Pkw-Führer zum Anhalten bewegen.

Dieser jedoch wollte keinen Ärger und umfuhr das Hindernis. Dies missfiel dem wartenden Radfahrer, worauf er auf den rechten Außenspiegel des vorbeifahrenden Opels schlug. Der Außenspiegel ging daraufhin zu Bruch und beschädigte zudem noch das Fahrzeug. Die Insassen kamen mit einem Schrecken davon.

Der Radfahrer ist männlich, ca. 30 bis 40 Jahre, ca. 1,80 m groß, südländischer Phänotyp mit dunklen Haaren bis zum Kieferansatz.

Zeugen, welche die Situation beobachten konnten oder Hinweise zum Fahrradfahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Aibling unter 08061-90730 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © (c) dpa (Symbolbild)

Kommentare