Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kornröschen in Rosenheim unterwegs

Seeliger und tiefer Schlaf auf Klo: Mann (45) von Rettungskräften jäh aus Träumen gerissen

Für den 75-Jährigen konnten Retter nichts mehr tun.
+
Rettungsdienst.

Rosenheim – Seinen Rausch ausgeschlafen hat ein Rosenheimer (45) auf der Toilette eines Lokals in der Hubertusstraße. Weil die Mitarbeiter ihn nicht wach bekamen, riefen sie die Polizei.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Mitarbeiter eines Lokals verständigten die Rosenheimer Polizei, dass im Sanitärbereich auf den Toilettenschüsseln ein Mann sitzen soll. Er schläft tief und fest, ein Aufwecken sei absolut unmöglich.

Die Beamten trafen vor Ort auf einen 45-jährigen Rosenheimer. Auch sie hatten Mühe, den Betrunkenen aufzuwecken. Kurz danach traf dann auch noch der Rettungsdienst ein und vereint konnte der Mann dann aus seinen Träumen herausgerissen werden. Ein Atemalkoholtest ergab rund 1,50 Promille.

Eine medizinische Behandlung war nicht erforderlich und mit Erwachen kamen die „Lebensgeister“ wieder zurück und der 45-Jährige trat seine Heimreise zu Fuß an. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Kommentare