Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Donnerstag in Raubling erwischt

Stephanskirchner (36) muss nach allgemeiner Verkehrskontrolle Schein abgeben - das ist der Grund

Polizeikontrolle
+
Kontrolle der Polizei (Symbolbild)

Raubling – Am Donnerstag (14. Juli) kontrollierte die Polizei einen 36-jährigen Stephanskirchner. Schnell bewiesen die Beamten den richtigen Riecher:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am 14.07.2022 führten die Beamten der Polizeiinspektion Brannenburg gegen 19.55 Uhr eine allgemeine Verkehrskontrolle in Raubling auf der Kufsteiner Straße durch.

Bereits beim Ansprechen konnte bei dem 36-jährigen Stephanskirchner starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert über 1,1 Promille, sodass gegen den Fahrer ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet wurde.

Den Führerschein musste der 36-jährige noch an Ort und Stelle abgeben. Es wurde eine Blutentnahme zur beweissicheren Feststellung der Alkoholisierung durchgeführt. Bei einer Verurteilung droht der Entzug der Fahrerlaubnis.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Kommentare