Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Ich bin doch schon in Stephanskirchen“

Polizei greift orientierungslosen Betrunkenen in Rosenheim mit rund zwei Promille auf

Die Polizei Rosenheim hat einen Betrunkenen in Rosenheim aufgegriffen, der sich sicher war, dass er in Stephanskirchen vor seiner Haustür sei.

Pressemitteilung im Wortlaut

Rosenheim - Über die gesamte Fahrbahn, torkelnd, schwankend und dann über die eigene Füße fallend, so konnten die Beamten der Rosenheimer Polizei einen 33-jährigen Mann aus Stephanskirchen im Nahbereich des Happinger Ausees antreffen. Ein Gespräch mit dem 33-jährigen Mann war mehr als schwierig, seine Aussprache war lallend und nicht mehr verständlich. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab rund zwei Promille. Die Beamten mussten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen, denn er behauptete felsenfest, dass er nur noch ein paar Meter zu gehen habe, da er sich doch in Stephanskirchen befindet. Seinen „Rausch“ durfte er dann allerdings bei der Rosenheimer Polizei ausschlafen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Sina Schuldt

Kommentare