Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei kassiert Schein in Stephanskirchen

Betrunkener Österreicher kann bei Kontrolle kaum stehen

Stephanskirchen - Am Mittwoch wurde der Rosenheimer Polizei ein Autofahrer gemeldet, der in Schlangenlinien unterwegs sei. Die Beamten konnten den Fahrer schnell ausfindig machen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am 15.01.2020 gegen 22 Uhr wurde der Polizeiinspektion Rosenheim ein vermutlich betrunkener Autofahrer mitgeteilt. Der Fahrzeugführer fuhr mit seinem Mercedes E-Klasse deutliche Schlangenlinien. 

Der Pkw-Fahrer konnte wenig später durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Rosenheim gesichtet und auf der Staatsstraße 2095 angehalten werden. Der 60-jährige Fahrer aus Österreich wurde daraufhin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden und ihm fiel es schwer sich auf den Beinen zu halten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest, ergab einen Wert von über 1,1 Promille. 

Der Mann wurde infolgedessen auf die Polizeiinspektion Rosenheim verbracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt wurde. Den 60-jährigen Ungarn, wohnhaft in Österreich, erwarten nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, eine empfindliche Geldstrafe und eine Sperre zum Führen von Fahrzeugen in Deutschland.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare