Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei Rosenheim zieht „getunte“ Autos aus dem Verkehr

Reifen schleiften schon an der Karosserie und Auspuff nur noch mit Schnur befestigt

Die Polizei Rosenheim stoppte die Weiterfahrt zweier Fahrzeuge, an denen „technische Veränderungen“ vorgenommen wurden.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Tiefergelegt bis Reifen an Karosserie schleifen

Beamte der Rosenheimer Polizei stoppten am 1. Juli, gegen 0.30 Uhr, einen 32-jährigen Autofahrer aus Stephanskirchen in der Mangfallstraße.

Im Rahmen der Kontrolle konnten am BMW technische Veränderungen festgestellt werden. Das Gewindefahrwerk war derart weit nach unten gedreht, dass bereits die Reifen an der Karosserie schleiften. Einer der Vorderreifen hatte dadurch bereits so starke Abnutzungen, dass Luft entwich.

Die Rücklichter waren mit Folie überzogen und verdunkelt, die Frontscheinwerfer entsprachen nicht den Vorgaben des Herstellers bzw. es lag keine allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) vor. Die Abgasanlage entsprach auch nicht den Vorgaben und wurde technisch verändert. Die Beamten stellten den BMW zur Erstellung eines technischen Gutachtens sicher.

Auspuff nur noch mit Schnur befestigt

Eine 19-jährige Autofahrerin aus Rosenheim fiel einer Streife der Rosenheimer Polizei am Mittwochabend in der Äußeren Münchner Straße auf, da die Fahrerin die Musik enorm laut aufgedreht hatte.

An ihrem Seat konnten dann nach Anhalten technische Veränderungen festgestellt werden. Die Rücklichter waren verbotswidrig mit schwarzer Folie überzogen und die Auspuffanlage entsprach nicht den Herstellerangaben. Die Auspuffmanschette war gebrochen und der Endtopf der Abgasanlage nur noch mit einer Schnur befestigt. Die Weiterfahrt wurde vor Ort von den Beamten untersagt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Peter Endig / dpa

Kommentare