Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei sucht Zeugen der Tat

Unbekannter reißt Fahrertür auf und schlägt Brannenburger (49) mit Faust ins Gesicht

Faustschlag dpa
+
Körperverletzung.

Brannenburg – Unfassbare Szenen haben sich am Sonntagabend (24. Juli) in Brannenburg abgespielt. Wie aus dem Nichts wurde ein Brannenburger hinter dem Steuer attackiert.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Sonntagabend, gegen 21.30 Uhr kam es zu einer Körperverletzung auf der Kreuzung Kufsteiner Straße, Ecke Sudelfeldstraße in Brannenburg. Hierbei fuhr eine dreiköpfige Brannenburger Familie mit ihrem Pkw von Flintsbach in Richtung Brannenburg.

An besagter Kreuzung wurde der 49-jährige Pkw-Fahrer an der Ampel von einem, auf der rechten Fahrspur befindlichen Wohnmobil aus unerklärlichen Gründen angehupt. Kurz darauf stieg der Beifahrer des Wohnmobils aus, begab sich zur Fahrerseite des Pkws, öffnete die Fahrzeugtür und schlug dem 49-Jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der Fahrer des Wohnmobils fuhr anschließend davon. Auch der unbekannte Schläger flüchtete zu Fuß in Richtung Ortsmitte von Brannenburg.

Der 49-Jährige kam mit leichten Verletzungen im Gesicht davon. Bislang gibt es keinerlei Hinweise zu dem Täter oder dem Kennzeichen des Wohnmobils.

Die Polizeiinspektion Brannenburg ist in diesem Ermittlungsfall auf die Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen. Sie bittet daher Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat gegeben können, sich unter der 08034/9068-0 telefonisch zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Kommentare