Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Junge Rosenheimer außer Rand und Band

Jugendliche veranstalten mit Feuerlöschern „Schneesturm“ in Tiefgarage: 34 Autos beschädigt

Am 14. April erlaubten sich zwei Jugendliche im Geigelsteinweg einen „Spaß“: Sie entleerten mehrere Feuerlöscher in einer vollgeparkten Tiefgarage.

Pressemitteilung im Wortlaut

Rosenheim - Am Mittwoch (14. April) gegen 17 Uhr, kamen zwei junge Rosenheimer auf die mehr als schlechte Idee, sich ohne Grund an den Feuerlöschern einer Sammeltiefgarage zu versuchen. Sie nahmen mehrere Feuerlöscher aus den Halterungen, gingen durch die Tiefgarage und ließen den Feuerlöschschaum auf eine Vielzahl von geparkten Fahrzeug herunterprasseln.

Durch den austretenden Löschschaum von vier Geräten, wurde die gesamte Garage, inklusive 34 Fahrzeugen buchstäblich „eingeschneit“.

Die beiden im Alter von 13 bzw. 15 Jahre entfernten sich jedoch, ohne für den entstandenen Schaden aufzukommen.

Da der Schaum auf den Fahrzeugen bereits zum Teil festgetrocknet war und daher nur schwer entfernt werden kann, muss von teils höheren Sachschäden in einem geschätzten Gesamtwert von ca. 2000 Euro ausgegangen werden.

Da die beiden Täter durch Zeugen beobachtet wurden, konnten sie durch die Polizei Rosenheim wenig später ermittelt und angetroffen werden.

Gegen die beiden Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen mehrfacher Sachbeschädigung eingeleitet.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim im Wortlaut

Rubriklistenbild: © Monika Skolimowska / dpa

Kommentare