In Schechen völlig durchgedreht

Betrunkener (19) sperrt sich in Bad ein und setzt ganze Bude unter Wasser

Schechen - Ein 19-jähriger Mann aus Österreich sperrte sich am Montagabend, 28. Oktober, versehentlich und sturzbetrunken in einem Badezimmer seiner Ferienwohnung in der Rosenheimer Staße ein. Das hatte Folgen:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Anschließend schmiss er gegen 23.30 Uhr den Schlüssel durch das etwa vier Quadratmeter kleine Badezimmer und konnte ihn nicht mehr auffinden. Im Badezimmer eingesperrt, war der Österreicher ziemlich hilf- und ratlos. Der Mann setzte sich in die Dusche und verstopfte den Abfluss mit Toilettenpapier. Das überströmende Wasser lief auf die Badfliesen und anschließend weiter ins Wohnzimmer.

Nun wurden Nachbarn auf den Mann aufmerksam und die zur Hilfe gerufene Polizei konnte die Türen mit einem Sperrhaken öffnen. Der Mann war völlig betrunken und durchnässt und da sich weiter niemand um ihn kümmern konnte, durfte er die restliche Nacht in einer Zelle der Rosenheimer Polizei verbringen. Den Schlüssel fanden die Beamten dann liegend unter der Toilettenschüssel.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT