Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei Prien sucht Zeugen des Unfalls

Ausweichmanöver in der Rimstinger Bahnhofstraße: Frontal-Crash in letzter Sekunde verhindert

Der Fahrer eines VW Caddy verhinderte geistesgegenwärtig in letzter Sekunde eine Frontalunfall in der Rimstinger Bahnhofsstraße mit einem Ausweichmanöver.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am 27. Juni, gegen 18.15 Uhr kam es in der Bahnhofstraße Höhe Tulpenstraße in Rimsting zu einem Beinahe-Zusammenstoß zwischen zwei Pkw.

Ein silberner Kleinwagen fuhr von der Ortsmitte Rimsting in Richtung Breitbrunn. Auf Höhe der Tulpenstraße kam er aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn.

Ein entgegenkommender grauer VW Caddy mit Münchner Kennzeichen musste nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei krachte er gegen den Bordstein und beschädigte sich den vorderen rechten Reifen. Es entstand ein geschätzter Schaden von ca. 500 Euro.

Der silberne Kleinwagen fuhr einfach in Richtung Breitbrunn weiter. Hinweise zum Unfallflüchtigen bitte an die Polizei in Prien unter Tel.-Nr. 08051-90570. Insbesondere wird der Fahrer eines dunklen BMWs gesucht, der hinter dem Geschädigten fuhr und ihn nach dem Ausweichmanöver überholte.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner / dpa

Kommentare