Feuerwehren Hittenkirchen und Prien im Einsatz 

Rauchmelder schlägt Alarm: Aufmerksamer Nachbar verhindert Schlimmeres

Prien am Chiemsee - Beim verlassen seines Hauses bemerkte der 36-jährige Priener am 11. November das akustische Signal eines Brandmelders. Der Grund war schnell gefunden: im Haus des Nachbarn brannte es:

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Am frühen Nachmittag des 11. Novembers kam es in Prien zu einem Brandfall welcher durch einen aufmerksamen Nachbarn festgestellt wurde. Der 36-jährige Mitteiler stellte beim Verlassen seines Hauses das akustische Signal eines Brandmelders im Nachbaranwesen fest und ging der Ursache nach. Beim Betreten des Hauses schlug dem Mitteiler bereits starker Rauch entgegen, woraufhin der Mann einen Notruf an die Feuerwehr absetzte.

Die schnell eintreffende Feuerwehr Prien konnte den Brandherd schnell lokalisieren und ablöschen. Nachdem das Gebäude von der Feuerwehr durchlüftet worden war, konnte die Streifenbesatzung der Polizei Prien das Anwesen betreten. Bei Inaugenscheinnahme des Anwesens war die Ursache für den Brand schnell gefunden. Ein technischer Defekt in einem elektrischen Gerät war der Urheber des Brandes.

Durch die starke Rauchentwicklung wurde das Anwesen zum Teil stark verrußt. Durch das Einatmen der Rauchgase wurde der Brandentdecker leicht verletzt und im Klinikum Prien behandelt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 3.000 – 5.000 Euro.

Vor Ort waren die Feuerwehren aus Prien und Hittenkirchen sowie der Rettungsdienst aus Prien.

Mitteilung der Polizeiinspektion Prien

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare