Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Höhenbegrenzungsangaben übersehen

Querstehender Lkw blockiert Zufahrt zum Neubeurer Marktplatz

Ein Lkw-Fahrer blockierte mit seinem Fahrzeug am Donnerstagnachmittag für gut eineinhalb Stunden die Zufahrt zum Neubeurer Marktplatz.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am Donnerstag, 5. August, gegen 17.15 Uhr, fuhr ein bulgarischer Staatsbürger mit seinem Sattelzug in Neubeuern, Am Gasteig, in Richtung Marktplatz.

Da der Fahrer im Vorfeld die Höhenbegrenzungsangaben für die Marktplatzdurchfahrt nicht wahrgenommen hat, kam er bis zum „Münchner Tor“. Dort erst bemerkte der Fahrer, dass er mit seinem Sattelzug nicht durchfahren kann.

Nun fuhr der 57-jährige Mann mit seinem Sattelzuggespann Am Gasteig rückwärts bis auf Höhe Nr. 7., dort wollte er dann wenden. Bei dem Wendeversuch stieß er mit dem Heck seines Auflieger gegen einen dortigen Balkon, so dass am Balkon ein Schaden in Höhe von ca. 250 Euro entstand.

Am Auflieger entstand kein Schaden. Jedoch verlor die Sattelzugmaschine durch das lange Wendemanöver an Druck, so dass die Elektronik des Lkw abschaltete.

Nun blockierte der querstehende Lkw für ca. eineinhalb Stunden den Am Gasteig. Erst durch eine Abschleppfirma konnte der Lkw wieder flott gemacht werden.

Pressemitteilung Polizei Brannenburg

Rubriklistenbild: © David Young / dpa

Kommentare