Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vor der Polizei geflüchtet

Rasante Verfolgungsjagd mit 1,6 Promille in Raubling

Ein 32-jähriger Autofahrer sollte am Montag, den 24. Mai, auf der A8 bei Raubling einer Kontrolle unterzogen werden. Er warf eine Bierflasche aus dem Fenster, gab Gas, und floh. Die Mitteilung im Wortlaut:

Pressemitteilung im Wortlaut:

Raubling - Am 24. Mai gegen 23:40 Uhr sichteten Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Raubling auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg einen Mercedes mit deutscher Zulassung und wollten das Fahrzeug am Parkplatz Eulenauer Filz kontrollieren. Während er zum Anhalten aufgefordert wurde, beschleunigte der Fahrer plötzlich stark und warf eine Bierflasche aus dem Fenster, die auf der Fahrbahn zerschellte.

An der Anschlussstelle Bad Aibling fuhr der Mann mit hoher Geschwindigkeit von der Autobahn ab. Dabei verlor er in der Kurve der Ausfahrt beinahe die Kontrolle über den Mercedes. Schließlich konnten die Fahnder den Wagen auf der Staatsstraße 2089 in Fahrtrichtung Bad Feilnbach stoppen.

In dem Mietfahrzeug befanden sich neben dem sichtlich alkoholisierten Fahrer noch zwei Frauen. Der 32-jährige arabische Staatsangehörige ließ sich widerstandslos festnehmen und musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, stellten die Beamten den Führerschein des Mannes sicher. Zudem musste er einen vierstelligen Eurobetrag als Sicherheit hinterlegen und wurde wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt.

Pressemitteilung der Grenzpolizeiinspektion Raubling

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare