Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfallträchtiger Dienstag der Polizeiinspektion Brannenburg

Skoda kracht bei Feilnbach frontal in VW Caddy - eine Person verletzt

Am Dienstag (22. März) kam es im Dienstbereich der Polizeiinspektion Brannenburg zu mehreren Unfällen mit leichten Personen- dafür aber erheblicheren Sachschäden.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Raubling/Bad Feilnbach – Der erste Verkehrsunfall ereignete sich in den Vormittagsstunden in Raubling, Ortsteil Großholzhausen. Dort fuhr ein 71-Jähriger mit seinem Mercedes von einer Seitenstraße auf die Ortsdurchfahrt auf, übersah dabei jedoch den VW einer 47-Jährigen, die auf der bevorrechtigten Straße von links kam.

Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, bei dem jedoch glücklicherweise keine Personen verletzt wurden. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wurde auf etwa 7.000 Euro geschätzt.

Weniger glimpflich ging ein weiterer Verkehrsunfall am Nachmittag in Bad Feilnbach aus. Hier fuhr ein 83-Jähriger mit seinem Skoda von der A8 an der Anschlussstelle Bad Aibling ab und übersah beim Einfahren auf die dortige Staatsstraße einen von Bad Feilnbach kommenden Wagen.

Hierbei prallte der Skoda frontal in die Fahrerseite eines VW Caddy, welcher von einem 29-Jährigen geführt wurde. Durch die Kollision erlitt der 29-Jährige leichte Verletzungen im Bereich der Halswirbelsäule, der Skoda-Fahrer blieb unverletzt. Der hier entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 13.000 Euro.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Brannenburg

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder