Polizei fand sein Auto - aber nicht den Insassen

Fahrer flüchtet nach Unfall in Raubling - 43.000 Euro Schaden

Raubling - Ein geparktes Auto wurde in der Nacht zum Samstag angefahren. Das Unfallfahrzeug war schnell gefunden, vom Fahrer fehlte aber jede Spur. Der entstandene Schaden ist beträchtlich

Pressemeldung im Wortlaut

In der Nacht vom 24. Juli auf 25. Juli kam es in Raubling im Fährweg zu einer Verkehrsunfallflucht. Am Morgen des 25. Juli bemerkte ein Anwohner, dass sein ordnungsgemäß abgestellter Wagen einen massiven Heckschaden aufweist. Des Weiteren wurde noch einer weites Auto, welches dort abgestellt wurde, beschädigt.

Vor Ort konnten Spuren des verursachenden Autos aufgefunden werden. Des Weiteren wurde eine Tatortnachbereichsfahndung eingeleitet. Im Zuge dieser Fahndung konnte der gesuchte Wagen, im näheren Umfeld ausfindig gemacht werden. Vom Fahrer fehlte jedoch jede Spur.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 43.000 Euro an den beteiligten Autos. Verletzt wurde ersten Erkenntnissen zu Folge zum Glück niemand.

Gegen den Fahrer wird ein Verfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Pressemeldung Polizei

Brannenburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare