Kontrolle auf A93 bei Raubling

Spitzenreiter knapp 50 km/h zu schnell

Raubling - Bei Geschwindigkeitsmessungen an der A93 wurden am Donnerstag, den 25. Oktober, 49 Verstöße festgestellt und 19 Bußgelder verhängt.

Polizeimeldung im Wortlaut: 

Geschwindigkeitskontrolle bei Raubling

Am Donnerstag, den 25. Oktober, fand auf der Bundesautobahn A93, zwischen den Anschlussstellen Reischenhart und dem Autobahndreieck Inntal in Fahrtrichtung München, Gemeindebereich Raubling, eine Geschwindigkeitsüberwachung mit mobilem Messgerät durch die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim statt.

Mit über 50% überhöhter Geschwindigkeit

Bei der Messstelle handelt es sich um einen Unfallbrennpunkt, da hier die BAB A 93 durch Abzweigungen in die BAB A8, entweder Richtung München oder Richtung Salzburg, mündet.

Während der mehrstündigen Messung wurden 49 Verstöße festgestellt, wobei 18 davon mit einem Bußgeld zu rechnen haben, einer davon sogar mit einem Fahrverbot. 

Der Spitzenreiter des Tages war ein Fahrer eines in Russland zugelassenem Autos, der die Messstelle mit 128 km/h statt der erlaubten 80 km/h passierte.

Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT