Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fahrerflucht auf der St2010

Schwerverletzt Zurückgelassen - Lkw-Fahrer verursacht Unfall bei Raubling und fährt einfach weiter

Am Mittwochmorgen kam es auf der St2010 zu einem schweren Unfall. Ein Lkw geriet offenbar auf die Gegenfahrbahn - eine Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Brannenburg im Wortlaut:

Raubling - Am Mittwoch, den 17. März gegen 8.15 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2010, Gemeindegebiet Raubling, zwischen dem Ortsteil Wasserwiesen und dem Torfwerk-Kreisel zu einem Verkehrsunfall.

Eine 49-jährige Frau aus der Gemeinde Bad Feilnbach fuhr mit ihrem Auto auf der Staatsstraße in Richtung Pang. Kurz vor Wasserwiesen kam ihr ein bislang unbekannter Lkw entgegen. Dieser geriet laut ihren Angaben auf ihren Fahrstreifen, so dass sie nach rechts ausweichen musste. Als ihr Auto ins Bankett kam, geriet er ins Schleudern und die Frau konnte nicht verhindern, dass nun sie auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde.

Dort prallte sie mit einem entgegenkommenden Pkw einer 27-jährigen Stephanskirchenerin zusammen. Der Lkw hingegen fuhr in Richtung Torfwerk-Kreisel davon. Die Stephanskirchenerin wurde beim dem Unfall schwer verletzt und anschließend ins Krankenhaus Agatharied verbracht. Die leicht verletzte Feilnbacherin wurde ins Klinikum nach Rosenheim gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die FFW Raubling und Au bei Bad Aibling waren vor Ort.

Sollte jemand Hinweise auf den flüchtigen Lkw geben können, wird dieser gebeten sich unter 08034/90680 an die Polizei in Brannenburg zu wenden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Brannenburg

Rubriklistenbild: © picture alliance (Symbolbild)

Kommentare