Auf Rastplatz „Lomo“ in Raubling

Plötzlich zugeschlagen: Lkw-Fahrer mit zwei Promille verliert Kontrolle

Raubling - Am vergangenen Samstagabend, 1. August, kam es gegen 20.30 Uhr zu einem Körperverletzungsdelikt am Lkw-Rastplatz „Lomo“ in Raubling.

Ein 56-jähriger polnischer Berufskraftfahrer trank etwas zu viel Alkohol und kannte sich scheinbar nicht mehr selbst. Mit einem Alkoholwert von 2,00 Promille schlug er nach einem 60-jährigen Landsmann, der ebenfalls mit seinem Sattelzug auf dem Lkw-Rastplatz nächtigte. Der Grund für die Attacke ließ sich nur sehr schwer herausfinden, da beide über keinerlei englische Sprachkenntnisse verfügten.

Da der 60-jährige nicht an einer Strafverfolgung interessiert war, wurde der 56-jährige nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten vom Amtsgericht Rosenheim entlassen. Ihn erwartet dennoch ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

Pressemeldung Polizeiinspektion Brannenburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare