Schleierfahndung der Grenzpolizeiinspektion Raubling

Zwei Porsche an einem Tag sichergestellt - Polizei fasst Autodiebe

Porsche Cayenne
+
Porsche Cayenne

Raubling - Schleierfahnder zogen am vergangenen Donnerstag gleich zwei Porsche aus dem Verkehr: Einen Porsche Carrera im Wert von circa 120.000 Euro und einen Porsche Cayenne im Wert von circa 40.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Pressebericht im Wortlaut:

Fahrer des Porsche Carrera in Untersuchungshaft

Der Fahrer des Porsche Carrera, ein 38-jähriger Italiener, konnte keinerlei Eigentumsnachweise für den Porsche vorlegen und auch nicht schlüssig erklären, wie er in den Besitz des Fahrzeugs gelangte.

Er wurde wegen Verdachts der Hehlerei von Kraftfahrzeugen zum Zwecke der Kfz-Verschiebung vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II und nach richterlichem Beschluss ging der Mann in Untersuchungshaft

Porsche Carrera.jpg

Wie und unter welchen Umständen der Porsche in Italien abhanden gekommen war, bedarf weiterer Ermittlungen, die das Fachkommissariat 10, grenzbezogene Kriminalität, der KPI Rosenheim übernommen hat.

Interieur des Porsche Cayenne aus gestohlenen Teilen komplett neu zusammengebaut

Der Porsche Cayenne wurde gegen 17.15 Uhr auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg gesichtet und in Raubling einer Kontrolle unterzogen.

Dabei bemerkten die Fahnder, dass die Innenausstattung des Fahrzeugs nicht mit der Karosserie zusammenpasste. Wie sich herausstellte, war das Fahrzeug nach einem Unfall innen komplett ausgebrannt und mit neuem Interieur versehen worden.

Allerdings stammten nahezu alle neuverbauten Innenteile sowie die gesamte Elektronik von einem in Duisburg gestohlenen Porsche. Die Fahrzeugdiebe hatten offensichtlich den gestohlenen Porsche zerlegt und scheibchenweise in dem stark beschädigten Unfallwagen verbaut.

Der 67-jährige Fahrer, der den Wagen für seinen Auftraggeber nach Griechenland überführen wollte, musste seine Reise ohne den Porsche Cayenne fortsetzen. Dieser wurde sichergestellt und für weitere Ermittlungen an das Fachkommissariat 10, grenzbezogene Kriminalität, der KPI Rosenheim übergeben.

Pressebericht der Grenzpolizeiinspektion Raubling

Kommentare