Folgenschwerer Unfall in München

Rentner (80) verstirbt nach Sturz in Trambahn

München-Schwabing - Bereits am 18. August kam es in einer Trambahn zu einem Unfall, bei welchem ein 80-Jähriger schwer verletzt wurde. Der Rentner verstarb nun in der Klinik.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Dienstag, den 18. August gegen 10 Uhr stieg ein 80-jähriger Münchner an der Haltestelle Potsdamer Straße in die Trambahn, Linie 23, in Richtung Schwabing Nord ein. Dort stürzte er, als die Trambahn losfuhr. Hierbei fiel der Senior auf den Rücken und erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, dort verstarb der Rentner schließlich am Dienstag, den 25. August. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen zur genauen Todesursache werden durch die Münchner Verkehrspolizei geführt.

Pressemitteilung Poilzeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare