Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Heftiger Unfall bei Söllhuben

Biker (38) aus Landkreis Traunstein springt kurz vor „Einschlag“ von Motorrad - schwer verletzt

Rettungswagen Bayerisches Rotes Kreuz
+
Rettungswagen (Symbolbild).

Riedering - Ein 38-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Traunstein befuhr am Samstagnachmittag (21. August) mit seinem Motorrad die Endorfer Straße in Söllhuben - mit schwerwiegenden Folgen:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

In einer Linkskurve im Bereich des Weilers Wurmsdorf kam der Fahrer gegen 17.15 Uhr von der Fahrbahn ab und gelangte auf den Grünstreifen. Der Fahrer verlor die Herrschaft über sein Motorrad, rauschte dadurch auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal gegen eine Leitplanke. Der 38-Jährige konnte jedoch noch im letzten Moment vom Motorrad vor dem Einschlag in die Schutzplanke von seinem Fahrzeug abspringen und fiel dabei eine Böschung hinunter.

Beim Sprung vom Krad stieß er nach Sachlage zumindest noch mit ein Bein gegen die Schutzplanke und der 38-Jährige wurde dadurch im Fußbereich schwer verletzt. Er wurde anschließend vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Prien transportiert, Lebensgefahr besteht nicht. Am Motorrad wurde die Frontpartie stark beschädigt, geschätzter Sachschaden rund 5000 Euro. Fremdverschulden ist aktuell auszuschließen.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Kommentare