Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stein durchschlägt Windschutzscheibe

Rohrdorf - Die Horrorvorstellung eines jeden Autofahrers: Ein faustgroßer Stein durchschlägt während der Fahrt die Windschutzscheibe - so ist es jetzt bei Rohrdorf geschehen!

Am 30. August gegen 16 Uhr, fuhr eine vierköpfige Familie mit ihrem Pkw auf der Kreisstraße RO5 in Richtung Rosenheim. Kurz vor der Abzweigung nach Rohrdorf kamen der Familie mehrere Fahrzeuge entgegen. Von einem der entgegenkommenden Fahrzeuge wurde ein faustgroßer Stein gegen den Pkw geschleudert. Der Stein durchschlug die Windschutzscheibe und traf die Fahrerin an der linken Schulter.

Zum Glück ging die ganze Geschichte noch einmal glimpflich aus. Von dem Verursacherfahrzeug ist bislang aber nichts bekannt. Wer Angaben zum Unfall oder zum Verursacherfahrzeug machen kann, soll sich mit der Polizei in Brannenburg in Verbindung setzten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare