Polizeikontrolle in Rohrdorf

Bad Aiblinger (43) hatte eindeutig zu viel „getankt“

Rohrdorf - Am Dienstagabend, 18. August, wurde gegen 19.30 Uhr ein Auto mit Bad Aiblinger Kennzeichen von Beamten der Polizeiinspektion Brannenburg angehalten und einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Schon während der Kontrolle konnten die Beamten starken Alkoholgeruch bei dem 43-jährigen Fahrer des Autos wahrnehmen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von über 1,1 Promille. Daraufhin wurde der Führerschein des Fahrzeugführers beschlagnahmt.

Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Des Weiteren ist es ihm nicht mehr erlaubt fahrerlaubnispflichtige Fahrzeuge zu führen.

Pressemitteilung Polizei Brannenburg

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa

Kommentare