Einsatz in Rohrdorf

Starker Rauch in Werkstatt ruft Feuerwehr auf den Plan

Rohrdorf - Am Samstagmittag, 23. November, kam es gegen 13 Uhr zu einem Brand in einer privaten Werkstatt in Rohrdorf. Die Feuerwehr musste anrücken:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Eine aufmerksame Anwohnerin bemerkte starke Rauchentwicklung aus einer Werkstatt und alarmierte sofort die Feuerwehr. Ein 23-jähriger Rohrdorfer versuchte noch den Brand zu löschen - jedoch ohne Erfolg.

Die Feuerwehren aus Rohrdorf, Thansau, Neubeuern und Raubling rückten mit etwa 50 Mann an. Sie brachten den Brand rasch unter Kontrolle und löschten ihn ab. Vermutlich war ein technischer Defekt Auslöser für den Brand.

Glücklicherweise wurden bei dem Brand keine Personen verletzt. Dennoch waren fünf Fahrzeuge vom Rettungsdienst vor Ort.Am Inventar der Werkstatt entstand geringer Sachschaden. Der Sachschaden wird auf etwa 80 Euro geschätzt.

Pressemeldung Polizei Brannenburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT