Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vermutlich mit Suzuki unterwegs

Unbekannter Autofahrer kracht in drei geparkte Autos in Rohrdorf – und haut einfach ab

Am frühen Donnerstagmorgen (16. Juni) verursachte ein Unbekannter wohl mit einem Auto der Marke Suzuki einen Unfall in Rohrdorf mit hohem Sachschaden, aber beging im Anschluss Unfallflucht.

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Rohrdorf – Von Mittwoch (15. Juni) auf Donnerstag (16. Juni) fand in Rohrdorf im Gemeindebereich Höhenmoos eine Veranstaltung statt. Nach deren Ende ereignete sich zwischen etwa 3.30 Uhr und 4 Uhr eine Unfallflucht mit mehreren, zum Teil erheblich beschädigten, Fahrzeugen.

Gemäß ersten Erkenntnissen befuhr ein heller Kleinwagen, vermutlich der Marke Suzuki, die Hochriesstraße und touchierte hierbei beim Rangieren mehrfach drei dort hintereinander geparkte Fahrzeuge. Anschließend verließ der helle Kleinwagen den Ortsteil Höhenmoos über die Wendelsteinstraße. Der entstandene Sachschaden an den drei geparkten Fahrzeugen dürfte sich laut ersten Schätzungen auf mindestens 10.000 Euro belaufen. Das unfallverursachende Fahrzeug dürfte dementsprechend deutlich sichtbare Unfallschäden aufweisen.

Gemäß unbeteiligter Zeugen dürfte der Kleinwagen mit zwei jungen Männern besetzt gewesen sein. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder zum unfallverursachenden Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich unter der 08034/90680 bei der Polizeiinspektion Brannenburg zu melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Brannenburg

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild