Unfall bei Rohrdorf am 16. Juni

Polizei bietet sich Trümmerfeld: Schutzengel verhinderte Schlimmeres

Rohrdorf - Am Dienstag, 16. Juni, ereignete sich im kleinen Ort Unterapfelkam bei Rohrdorf ein schwererer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Dienstag Vormittag ereignete sich im kleinen Ort Unterapfelkam bei Rohrdorf ein durchaus schwererer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Beim Eintreffen der Polizeistreife bot sich ein Trümmerfeld mitten im Ortskern des Weilers. Nach den dokumentierten Gegebenheiten und der aktuellen Ermittlungslage kann davon ausgegangen werden, dass ein84-jähriger Rohrdorfer mit seinem Auto aus Oberapfelkam kommend auf die Hauptstraße einbiegen wollte und dabei eine 58-jährige Autofahrerin ebenfalls aus Rohrdorf übersehen hat.

Dabei wurde ihr Auto seitlich so gerammt, dass sie einen gegenüberliegend geparkten VW Bus der Post anstieß und erst danach totalbeschädigt zum Stehen kam.

Das Auto des 84-jährigen Rentners rollte noch über den Einmündungsbereich hinaus in das gegenüberliegende Grundstück, durchbrach dort einen Holzzaun und prallte dann an das Hauseck eines Gasthofes.

Das Fahrzeug der Post wurde ebenfalls so schwer beschädigt, dass ein Weiterfahren nicht mehr möglich war. Dies hatte sicherlich Auswirkungen auf die Postzustellung in den umliegenden Ortschaften.

Nach jetzigen Wissen entstand ein erheblicher Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Wie durch ein kleines Wunder wurde niemand ernsthaft verletzt.

Zum Zeitpunkt des Unfalls waren in diesem Bereich keine Personen auf der Straße oder im beschädigten Grundstück beziehungsweise Gebäude.

Die Fahrzeuglenkerin des gerammten Autos erlitt leichte Verletzungen und begab sich eigenständig im Anschluss an die Unfallaufnahme in ärztliche Behandlung.

Ebenso der Unfallverursacher, der vorsorglich durch Familienangehörige einer ärztlichen Behandlung zugeführt wurde. Alle drei beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg 

Rubriklistenbild: © dpa(Symbolbild)

Kommentare