Vier Einbrüche in einer Nacht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rohrdorf/Achenmühle - Gleich vier Objekte suchten Einbrecher in der Nacht zum Dienstag in Achenmühle auf. Dabei übersteigt der Sach- den Beuteschaden bei weitem.

In ein Postverteilungszentrum, eine Maschinenbaufirma und in die Räume eines Fensterherstellers drangen sie ein und öffneten gewaltsam Firmentresore. Bei einem landwirtschaftlichen Anwesen blieb es beim Einbruchsversuch. Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen.

Die Täter hatten es offenbar auf Bargeld abgesehen und gingen in der Nacht von Montagabend, 02.09.2013, bis zum Dienstagmorgen, 03.09.2013, Firmen im Gewerbegebiet in der Törwanger Straße an. So öffneten sie in einem Postverteilungszentrum einen Tresor und nahmen einen kleineren mit. Auch in den beiden anderen betroffenen Firmengebäuden öffneten die Einbrecher Dokumenten- und Geldschränke und durchwühlten die Büroräume.

Nach den ersten Erkenntnissen dürfte die Beute jedoch insgesamt eher gering ausgefallen sein und in keinem Verhältnis zu dem angerichteten Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro stehen, den die Unbekannten bei ihrem gewaltsamen Eindringen in die Gebäude und Büroräume verursacht haben.

Gescheitert sind die Täter offenbar beim Einbruchsversuch in ein landwirtschaftliches Anwesen. Dass für sie im Stall Schluss war und sie nicht in das Haupthaus gelangten, zeigen entsprechende Spuren und Beschädigungen am Tatobjekt.

Ermittlungen der Kripo ergaben Hinweise auf ein möglicherweise mit der Tat in Verbindung zu bringendes Fahrzeug. So hatten Anwohner Montagmittag und -nachmittag, 02.09.2013, in Achenmühle einen weißen, rostigen Ford Transit-Kastenwagen mit rumänischen Kennzeichen wahrgenommen und einen dazugehörigen etwa 25 Jahre alten Mann mit südländischem Aussehen. Auch waren am Montag im Raum Achenmühle organisierte Bettler aktiv, die ebenfalls diesem Fahrzeug zugerechnet werden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer verdächtige Geräusche gehört hat, oder gar Hinweise zu Personen oder Fahrzeugen geben kann, wird gebeten sich bei der Kripo Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/2000 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser