Polizei muss in Rosenheim eingreifen

Bub (3) "kurvt" mit Dreirad durch Supermarkt - ohne Eltern oder Begleitung

Rosenheim - Durch einen aufmerksamen Kunden wurde am Montag, den 25. Mai, in einem Supermarkt in der Austraße ein kleiner Junge festgestellt.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Der 42-jährige Rosenheimer beobachtete den Buben, als dieser mit seinem Dreirad durch die Verkaufsregale fuhr, augenscheinlich ohne Eltern oder Begleitung. Die Polizei wurde um Hilfe gerufen und der Name des 3-Jährigen konnte schnell in Erfahrung gebracht werden.

Die Eltern wurden verständigt, die sofort vor Ort kamen und ihren Sohn in Empfang nahmen. Der Kleine war mit seinen älteren Geschwistern beim Spazierengehen und lief ihnen kurz zuvor davon. Die Polizei erreichte der Notruf, noch bevor die Geschwister die Eltern verständigen konnten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / Daniel Karman (Symbolbild)

Kommentare