Verkehrskontrolle in Rosenheim

BMW-Fahrer ignoriert "Anhalte-Signal" der Polizei und gibt Gas

Rosenheim - Am Samstagmorgen wollte eine Polizeistreife einen BMW-Fahrer anhalten, da dieser eine sehr auffällig Fahrweise verzeichnete. 

Die Pressemeldung in Wortlaut:

Am frühen Samstagmorgen, gegen 02 Uhr, fiel einer Streife der Polizeiinspektion Rosenheim in der Münchner Straße ein BMW auf, dessen Fahrer zunächst sehr langsam fuhr. Anschließend benötigte er fast die gesamte Fahrbahn. Als die Beamten das Anhalte-Signal einschalteten, gab der Fahrer plötzlich „Gas“. 

Nachdem durch die Streifenwagenbesatzung auch das Blaulicht eingeschaltet wurde, stoppte der Fahrer. Der Grund für die unsichere Fahrweise des 35-jährigen Mannes aus Kolbermoor war schnell gefunden. Ein Atemalkoholtest ergab über 1,10 Promille. Der Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt, ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Pressebericht der Polizeiinspektion Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT