Reinigungsarbeiten enden im Krankenhaus

Rosenheim - Die Säuberung seines Schuppen-Daches führte für einen 62-Jährigen zu einem großen Unglück: Er stürzte aus fünf Metern Höhe.

Am 12. November kam es für einen 62-jährigen Rosenheimer zu einem folgenschweren Sturz. Bei dem Versuch, das Dach seines Schuppens vom Moos zu befreien, verlor er auf den nassen Ziegeln den Halt und stürzte aus ca. 5 Metern Höhe zu Boden. Kurz darauf verständigten seine Angehörigen die Polizei und den Rettungsdienst. Seitdem befindet er sich im Klinikum Rosenheim mit einem Verdacht auf Beckenbruch.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare