Rauchmelder schlägt Alarm in Aisingerwies

Backofen als Wäschetrockner genutzt - Feuerwehreinsatz

Rosenheim-Aisingerwies - Weil der Rauchmelder mehrmals piepste, rief eine Nachbarin den Notruf. Als die Polizei vor Ort eintraf, war der Grund für den Alarm schnell gefunden.

Am späten Nachmittag des 27. Februar meldete eine aufmerksame Nachbarin einen piepsenden Rauchmelder im Haus an der Severinstraße in der Aisingerwies. Die Einsatzörtlichkeit wurde umgehend durch die Feuerwehr sowie die Polizei angefahren.

Als die Einsatzkräfte vor Ort ankamen, war der Alarm bereits wieder ausgeschaltet. In der besagten Wohnung konnte eine 79-Jährige wohlbehalten angetroffen werden.

Der Grund für den Alarm, welcher bereits zum zweiten Mal an diesem Tag auslöste, war schnell gefunden. Die Dame trocknete ihre g ewaschenen Handtücher im Backofen ihrer kleinen Wohnung. Durch die Rauchentwicklung löste der Rauchmelder aus.

Durch das rasche Eingreifen der aufmerksamen Nachbarn sowie der Feuerwehr konnte ein Brand gerade noch verhindert werden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT