Unfall in Rosenheim

Audi-Fahrer (19) knallt gegen Randsteine - Auto ist nun 50.000-Euro-Totalschaden

Mit einem wirtschaftlichen Totalschaden endete die Fahrt eines 19-jährigen Rosenheimers in der Innenstadt.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Rosenheim - Ein 19-jähriger Rosenheimer befuhr mit seinem Audi die Kufsteiner Straße in Fahrtrichtung Rosenheimer Innenstadt. Im Bereich der Einmündung Reichenbachstraße prallte der Fahrer mit seinem rechten Hinterreifen des Audis gegen den dortigen Randstein.

Der 19-Jährige konnte seinen Pkw nicht mehr unter Kontrolle halten und stieß nun mit beiden Vorderreifen gegen den Randstein der gegenüberliegenden Straßenseite. Als Unfallursache dürfte überhöhte Geschwindigkeit vorgelegen haben.

Die Radaufhängung sowie Bereiche der Karosserie des Audis wurden erheblich beschädigt, die Polizei geht von einem wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von 50.000 Euro aus.

Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg eingeleitet. Das Fahrzeug musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden, auslaufende Betriebsstoffe wurden gebunden und die Fahrbahn gereinigt. 

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare